Die Versuchung

In dieser Ausgabe der News habe ich die Überraschung des Jahres für euch. Dabei geht es um eine Deutsche Sängerin, die in den 90igern recht berühmt war aber natürlich habe ich mir auch noch andere Alben für euch angehört.

Jasmin Wagner – Die Versuchung

Das ehemalige Blümchen versucht ein Comeback als seriöse Künstlerin. Dabei fabriziert sie eine Mischung aus deutschem Schlager und Kinderliedern (zumindest klingt es so), meint es aber vermutlich ernst. Ich habe lange nicht mehr so gelacht. Ein wirklicher Schrott!

The Servant – The Servant

Schon in einem meiner ersten Artikel wurde diese Band in den Kommentaren erwähnt und jetzt ist diese Album auch endlich zu mir vorgedrungen. Neben dem damals vorgeschlagenen „Liquefy“ sollte man sich auch noch „Body“ und „Cells“ auf einem Album anhören, das ich als ein wenig merkwürdig aber chillig beschreiben würde.

Live – Songs From Black Mountain

Wie könnte man die Musiker von Live vergessen die, mittlerweile vor Ewigkeiten, unzählige Herzen mit „Selling a drama“ bewegt haben. Jetzt ist ein neues Album da das vor Allem durch gute gemütliche Melodien besticht. Netter Gitarrenpop für den Nachmittag, am Besten zu hören bei den Songs „Mystery“, „The River“ und „All I need“.

The Zutons – Tired Of Hangin Around

Bisher kannte ich nur ein Lied der Zutons und das auch nur weil ich mir in England einen Sampler gekauft habe, auf dem der gute Song „Confusion“ von ihnen drauf war. Grund genug also sich mal ihr neues Album „Tired Of Hangin Around“ anzuhören, welches aber leider eher schwach ausgefallen ist. Einzig der Track „Hello Consience“ besticht durch eine starke Melodie und eine überraschende Wendung beim Refrain. Jetzt kenn ich zumindest ein weiteres gutes Lied der Zutons.

Snow Patrol – Eyes Open

Auch von dieser Gruppe kannte ich bisher nur einen Song („Spitting Games“), weswegen sie eine Chance bekommen. Die Musik von Snow Patrol erinnert an Gruppen wie die Goo Goo Dolls oder auch Nada Surf, wobei dieses Album wenig Herausragendes bietet. Die Lieder sind ganz gut aber unspektakulär und haben wohl keinen hohen Wiedererkennungswert. Der beste Song ist „Hands open“. Kann man sich mal anhören.

Update 28.12.2006:
Nach mehrmaligem Hören hat sich gezeigt, dass Snow Patrol mit “Eyes Open” ein hervorragendes Album auf den Markt gebracht haben, das aber seine Zeit braucht um zu wirken. Neben dem Tophit “Chasing Cars” finden sich sich auch noch zahlreiche starke Lieder. Deswegen auch die Nominierung in den Jahrescharts.

The Vines – Vision Valley

Bei den Vines scheint sich der Gedanke durchzusetzen, dass ein gutes Lied pro Platte reichen muss, denn außer „Take me back“ kann keine Nummer überzeugen. Schade eigentlich, denn mit „Get Free“ haben sie einmal ein Lied geschrieben, das noch immer auf einen würdigen Nachfolger wartet.

Ich hoffe, das war mal wieder hilfreich. Wenn ihr auf die Überschriften klickt kommt ihr zu den Seiten der Künstler. Viel Spaß!